Michelangelo String Quartet Sl
______________________________________________

 

18. April 2019:  Die Pianistin Schaghajegh Nosrati am 26. April mit Debüt im Berliner Pierre Boulez Saal

Nach gefeierten Auftritten in 2018/19 u.a. beim Lucerne Festival, in der Elbphilharmonie Hamburg, im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, im Mozarteum Salzburg und im BOZAR Brüssel, folgt die Pianistin nun einer Einladung von Daniel Barenboim in den Boulez Saal, wo sie mit einem Solo-Rezital den großartigen Pianisten Radu Lupu vertreten wird, der leider wegen Krankheit kurzfristig absagen musste. Für ihr Debüt in diesem einzigartigen Kammermusiksaal hat Schaghajegh Nosrati Werke von J.S. Bach (siehe video), F. Schubert und L.v. Beethoven ins Programm genommen. 

16. Mai 2019 Neue CD des Pianisten Stepan Simonian erscheint am 17. Mai 

Nach seiner von der Kritik gefeierten Debüt CD mit J.S. Bach’s “Toccatas für Klavier” (2012 Genuin Classics) und der Einspielung von Khachaturian’s Klavierkonzert und Konzert-Rhapsodie mit dem Staatsorchester der Rheinischen Philharmonie unter Daniel Raiskin für das Label cpo (VÖ 2018) hat sich der mehrfache Preisträger bei internationalen Wettbewerben und 2. Preisträger des Internationalen Bachwettbewerbs Leipzig von 2012 nun erneut dem Komponisten J.S. Bach zugewandt. In Kooperation mit dem NDR nahm der ehemalige Student und Assistent von J. Koroliow und heute selbst Professor an der Hochschule für Musik in Hamburg eines der wohl bedeutendsten Werke der Klavierliteratur für das Kölner Label CAvI Musik auf, die Goldberg Variationen.

_____________________________________________

 

06. Mai 2019 Generalmanagement für Omar Massa (Bandoneon)

“Massa ist einer der ganz Großen seines Fachs und in der Barockmusik ebenso zu Hause wie im argentinischen Tango. „

Süddeutsche Zeitung 2018 (Germany) 

Der heute in Berlin lebende Omar Massa zählt inzwischen nicht nur in seinem Heimatland Argentinien zu den brillantesten Bandoneonisten unserer Zeit, sondern auch als einer der wichtigsten musikalischen Nachkommen Astor Piazzollas. Dass Omar Massa bis heute der einzige Musiker ist, dem die Ehre zuteil wurde, dass Bandoneon des großen Meisters des konzertanten Tangos zu spielen, mag seine außerordentliche Bedeutung ebenso unterstreichen (Video) wie der Umstand, dass die Argentinische Botschaft in Deutschland die “kulturelle und künstlerische Bedeutung” seiner Tourneen “für Argentinien” ausdrücklich herausgestellt. In diesem Kontext steht auch Omar Massa’s Debüt in der Berliner Philharmonie am 19. Mai 2019, das unter der Schirmherrschaft sowohl der Argentinischen Botschaft als auch des Berliner Senators für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer steht. Omar Massa, der Pianist Pavlin Nechev und die Streicher der Berliner Philharmoniker werden an diesem Tag das Konzert für Bandoneon, Klavier und Streichorchester von Omar Massa uraufführen.
Omar Massa gastierte inzwischen an zahlreichen renommierten Spielorten, darunter das Lincoln Center Lincoln Center in New York, die National Concert Hall in Dublin, Reithalle Offenburg, das Teatro Colón in Buenos Aires und das Palacio de Bellas Artes in Mexiko-Stadt. Weitere Informationen zu Omar Massa, einschließlich Hörbeispiele erhalten Sie hier: click

_____________________________________________

Menü